Eifel Landschaft mit Maar

Von Grönland, Kaffeetassen und schönen Büchern – Eifelbildverlag

Anzeige
Anzeige

Einkaufen direkt ab Fabrik ist in. Modefreaks oder Leckermäuler stürmen die Werksverkäufe. Aber Verlage? Geht auch: In Daun gibt es sogar Bücher und mehr direkt vom Hersteller. Eine Handvoll Kreativer hat mit Druckerei, Verlag und Shop eine Co-Working-Space geschaffen, in der Neugierige beim Kaffee mit dem Team über Gott und die Welt, über Literatur oder Fotografie reden können.

Die ganze Vulkaneifel schwätzt Platt

„Da je!“ heißt der Schlachtruf von allen, die zeigen wollen, dass sie als Eifeler oder Wahleifeler oder Eifelfan etwas auf sich halten. Mittlerweile ist eine Fülle von Karten mit Sprüchen und Ausdrücken im Eifeler Dialekt entstanden, die wissenschaftlich akribisch und zugleich humorvoll für hochdeutsche Hirne übersetzt werden. Dazu gibt es mit den Sprüchen bedruckte Tassen, die auf jeden Frühstückstisch passen, und Taschen aus Papier oder Baumwolle, die den Einkaufsbummel zum ökologischen Erlebnis machen: die Dauner „Tuut“ und der Dauner „Béidel“.

Sven Nieder (Geschäftsführer vom Eifelbildverlag) mit Christian Humberg

Sven Nieder (Geschäftsführer vom Eifelbildverlag) mit Christian Humberg

Viele Leute mit Lust auf Shopping werden zunächst durch solche netten und praktischen Kleinigkeiten in das Ladenlokal des Eifelbildverlags mitten in Daun gelockt… mal eben kurz reinspringen, um ein Mitbringsel zu ergattern. Und dann geht ihnen das Herz auf. Denn sie sehen, da gibt es noch viel mehr: hervorragend fotografierte Bildbände aus dem Himmel über der Vulkaneifel oder aus den geheimnisvollen Sphären des Grönlandeises; liebevoll geschriebene und illustrierte Kinderbücher, teils auch als CD zum Anhören; Daumenkinos mit Zeichnungen eines international renommierten Malers; Gedichtbände; Anekdoten für Menschen, die Mut suchen und sich etwas trauen wollen… und noch viel mehr. Allen gemeinsam ist, dass die Macherinnen und Macher aus der Region stammen und die fantasievollen oder realistischen Geschichten einen Bezug zur Eifel haben.

Thomas Probst der Klavier spielende Drucker

Thomas Probst der Klavier spielende Drucker

Die erste Reaktion vieler Kunden, die in den Laden finden: zur Ruhe kommen, sich Zeit nehmen, mit einer Tasse Kaffee in einem der Sessel Platz nehmen und blättern. Während sie da sitzen, kann es geschehen, dass die eine oder andere Größe der Eifeler Musikszene hereinschneit, um etwas mit dem begnadeten Druckermeister zu besprechen, der immer aus den hinteren Räumlichkeiten hervorkommt und freundlich fragt, ob er helfen kann. Denn er steht nicht nur am Heidelberger Tiegel, einem Urgetüm für feinste handwerkliche Druckerkunst, oder genauso gekonnt am Hightech-Maschinchen für den Digitaldruck. Wer Visitenkarten, Flyer oder sonst etwas Gedrucktes braucht, ist bei ihm in versiertesten Händen. Aber Thomas Probst ist zugleich auch Pianist und Teil des Duos „Piano&Voice“, das in der Region auftritt. So kommt es, dass immer wieder auch Musikerkollegen oder Dozenten der Musikhochschule auf einen Sprung vorbeischauen.

Anzeige

Expedition in die Heimat

Eifler Verleger zum Anfassen

Dr. phil. Tim Becker

Dr. phil. Tim Becker

Wer lang genug sitzen bleibt, erlebt auch Sven Nieder, den Verleger höchstpersönlich, der jedes Buch in seiner Entstehungsgeschichte erklären kann. Oder der erzählt, wie es ist, aus der Vogelperspektive die Eifel zu fotografieren, die Kultur der Inuit und ihre Eislandschaft zu erleben oder das Multimedia-Festival „Dauner Fototage“ zu organisieren, das er gemeinsam mit seinem Vater Hans erfand. Sven Nieder ist Fotograf mit ganzem Herzen, das Fotostudio seines Vaters liegt gleich nebenan. Und wer sich noch etwas mehr Zeit nimmt beim Stöbern in den Büchern, der trifft vielleicht auch auf Tim Becker, dem Dritten im Bunde der Co-Working-Space. Er ist eigentlich Musik- und Kulturwissenschaftler, war viele Jahre fern von Daun. Als „Eifeler Jung“ kam ihm jedoch die Idee, dass die Sprache seiner Kindheit und Heimat bestens auf Karten und Tassen passt…

Eine Visite im Eifelbildverlag ist also nicht unbedingt ein Shoppingtipp für Menschen, die auf die Schnelle ein Schnäppchen machen wollen. Natürlich geht es, im Handumdrehen eine Tasche, Tasse oder Karte zu erstehen. Doch dann hätte man etwas Wesentliches verpasst. Wer den kleinen Laden in der Dauner Lindenstraße betritt, der einst die Keimzelle einer längst verschwundenen regionalen Zeitung war, der darf durchaus mehr erwarten: eine Pause vom Stress, eine gute Portion Lebensphilosophie, ein Wink aus einer Welt ohne Fake News und Botnets, dafür mit echten Menschen und ihren Geschichten.

Hier geht es direkt zum Shop vom Eifelbildverlag:
Eifelbildverlag Shop

Weitere Interessante Links:
Denkunternehmung
Eifelbildverlag
Dauner Fototage

mm

About Angelika

Ich lebe seit mehr als 30 Jahren gern und gut in der Eifel. Sie ist nicht nur eine wunderbare Naturlandschaft, sondern ein großer Freiraum für Entdecker, Querdenker und Kreative. Ich finde, das sollten noch mehr Menschen wissen. Aber bitte nicht zu viele ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.