Wald in der Eifel

Promis in der Eifel

Anzeige
Anzeige


Wohnen eigentlich irgendwelche Promis in der Eifel? Und falls ja – wieso? Folge uns und lerne die Prominenz der Eifel kennen und erfahre, was sie dort zu suchen hat.

Ob sich in der Eifel wohl die Prominenz blicken lässt, die wir sonst nur auf den Titelseiten irgendwelcher Magazine sehen? Natürlich nur beim Zahnarzt, das versteht sich von selbst. Doch ist die Eifel mit ihren Vulkanen, Maren, Burgen, Wäldern und der Ruhe der richtige Ort für die Reichen und Schönen, die sich sonst im Blitzgewitter der Kameras sonnen?

Und doch, ja, es gibt sie, die Promis in der Eifel. Warum auch sollten sich die Berühmtheiten aus Film und Fernsehen nicht durch die Vulkaneifel inspiriert fühlen? Weshalb sollten sie sich in der Südeifel langweilen? Wie könnte die sanfte Hügellandschaft, die versetzt ist mit Burgen, Schlössern und einer Menge Naturschauspielen die Herzen der Prominenz nicht erreichen? Ist nicht jeder Promi zu aller erst ein Mensch?

Blick von der Burg Arras durch das Alfbachtal in Richtung Mosel

Blick von der Burg Arras durch das Alfbachtal in Richtung Mosel

Die Band Jupiter Jones hat sich auf einer Party 2002 in der Eifel gegründet. Ob nun die Region ihrerseits einen aktiven Anteil daran hatte, sei dahin gestellt. Vielleicht hat die Ruhe der Natur den Blick der vier Bandmitglieder geweitet, sodass sie sich überhaupt erst vorstellen konnten, gemeinsam aufzutreten. Doch Fakt ist – sie haben es getan und 2011 sogar den deutschen Musikerpreis Echo eingesammelt.

Anzeige

Doch nicht nur die Prominenz, die zwischen Rhein und Mosel, Aachen und Trier geboren wurde, lebt in dieser Region, sondern manche Berühmtheit zieht extra dorthin. So auch der über die deutschen Grenzen hinaus bekannte Thomas D. mit seiner Familie. Der Sänger der Fantastischen Vier lebt in der Nähe von Daun in einer Landkommune mit anderen Musikern zusammen, die sich für eine friedliche, spirituell orientierte und spontan künstlerische Lebensweise entschieden haben. Dies umzusetzen dürfte kaum an einem anderen Ort so gut möglich sein, wie in der Eifel, wo unter unscheinbar wirkenden Bergketten das Magma der Vulkane brodelt.

Und wie könnte es im Land der Eifelkrimis anders sein, als das dort nicht auch die Tatortprominenz ein- und ausmarschiert. Spätestens dann, wenn das Krimifestival „Tatort Eifel“ in Daun den roten Teppich wieder ausrollt, schreiten einige der Kommissare der bekannten ARD-Fernsehreihe „Tatort“ über den langen Läufer. 2017 findet das nächste „Tatort Eifel“ Festival statt und eröffnet die Tage rund um den Krimi mit der Band von Jan Josepf Liefers. Er dürfte einer der bekanntesten Schauspieler aus der ARD-Fernsehreihe Tatort sein, in der er den eingebildeten, von sich selbst überzeugte, leicht narzistischen Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne spielt. Beim Festival lernt ihn der Zuschauer von einer ganz anderen Seite kennen – dann nämlich rockt er mit seiner Band Oblivion das Event richtig ein.

So kommt und geht die Prominenz in der Eifel. Manche der oberen Zehntausend bleiben, andere ziehen weiter und tragen den Spirit der Eifel in die Welt hinaus, so wie der bekannte Schauspieler Mario Adorf. Der in Zürich geborene Schauspieler wuchs in Mayen in der Eifel auf und sieht diese Region als seine Heimat an. Obwohl er viel in die Welt auszog, kam er doch immer wieder in die Eifel zurück und ist inzwischen sogar zum Ehrenbürger des Örtchens Mayen ernannt wurden.

Vielleicht liebt die Prominenz die Eifel auch so, weil sich dort Deutschlands letzte Kokosweberei befindet. Unter der Leitung von Geschäftsführer Georg Fritzsche werden die roten Teppiche für jede Gala, jeden Empfang, jeden Staatsakt gewebt. Sogar der Papst und Elisabeth die II sind schon auf den roten Teppichen der Kokosweberei aus Eisenschmitt gelaufen. Wenn das kein Zufall ist?

Ja, die Prominenz lässt sich in der Eifel gerne blicken. Vielleicht mehr, als in manch anderer Region – sollte es auch nur zu einer kurzen Stippvisite sein. Doch jeder, der einmal den Charme dieses Landstrichs mitbekommen hat, kommt wieder. Auch, wenn es sich um einen Star handelt.

mm

About Viola

Ich liebe die Natur der Eifel und das Schreiben ermöglicht mir, die Eifel auf eine ganz besondere Weise kennenzulernen. Denn ich erfahre Dinge, die ich vorher nicht wusste und das inspiriert mich.

2 thoughts on “Promis in der Eifel

  1. schöne und interessante Artikel, die die Eifel beschreiben. Eine winzige Anmerkung hab ich noch. Jan Josef Liefers in seiner Rolle als Prof. Boerne ist etwas narzistisch, aber auf keinen Fall nazistisch. Nix für ungut und schöne Grüße.

    1. Liebe Barbara, herzlichen Dank für den Hinweis. Wir haben es natürlich sofort korrigiert. Vor lauter Eifel-Begeisterung kann uns so etwas schon mal passieren! War aber auch echt sehr peinlich! Lieben Gruß Dein Team von endlicheifel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.