09Feb/18

Juh-Jah – In Blankenheim herrschen die jecken Geister

Der romantische Burgort an der Ahrquelle verwandelt sich alljährlich am Karnevalssamstag in ein von Geistern beherrschtes Eifelstädtchen. „Juh-Jah, Kribbeln in d`r Botz!“, so rufen die Jecken hier. Die über 400 Jahre andauernde karnevalistische Tradition in BlankenheimWeiterlesen

06Feb/18

Die 5 besten… Pferdeschlittenfahrten durch die verschneite Eifel

Wenn der Schnee die Eifel bedeckt, kann man sich auf ein ganz besonderes Wintererlebnis nach alter Tradition freuen: rund um das Hohe Venn bieten jetzt einige Höfe Fahrten im Pferdeschlitten an. Von Weitem hört man dieWeiterlesen

02Feb/18

Die besten Cafés in der Eifel

Es gibt sie noch, die kleinen Cafés in besonderer Lage, eingebettet in die Natur und mit tollem Ausblick auf die Eifellandschaft. Hausgemachte Spezialitäten, selbstgebackener Kuchen und herrlich duftender Kaffee laden zur entspannten Auszeit ein, von derWeiterlesen

30Jan/18

Eefeler Fasicht oder die Reinigung des Dorfbrunnens am Weiberdonnerstag

„Fasicht“ – so nennt man in der Eifel ein besonderes Brauchtumsereignis, das im Kölner Raum nur Fastelovend und bei den in Schwaben Fasnet heißt. Die Eifeler Fastnacht beginnt traditionell mit dem „Weiberdonnerstag“. Bis zur Mitte desWeiterlesen

26Jan/18

Heinrich Böll in Langenbroich: „die Cordjacke hängt noch über der Stuhllehne…“

In „Bölls Arbeitszimmer so, wie er es verlassen hatte, hängt die Cordjacke noch über der Stuhllehne“, erinnerte sich der Schriftstellerkollege Dieter Kühn in seiner biographischen Skizze für die Heinrich-Böll-Stiftung im Jahr 2000. Fast zwanzig Jahre seinesWeiterlesen

16Jan/18

Die Eifel von oben – Eine Zeitreise mit alten Luftaufnahmen

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – an dieses Sprichwort wird man unmittelbar erinnert, sobald man den von Matthias Meusch herausgegebenen Band mit alten Luftaufnahmen der Eifel aufschlägt. Der Leiter der Abteilung Rheinland im LandesarchivWeiterlesen