Bäckerei Johann Utters & Sohn

Bäckerei Johann Utters & Sohn

Das Brot des Bäckers braucht Zeit. „Alles ist Handarbeit“, betont Bäckermeister Josef Utters, der die 1931 gegründete Bäckerei Josef Utters & Sohn in Dockweiler in dritter Generation führt. Deshalb gibt er erst nach 24 Stunden eine ganze Reihe seiner Brot- und Backspezialitäten in den Verkauf. 25 Mitarbeiter sind in Dockweiler und den drei Filialen (Daun, Manderscheid und Gerolstein) beschäftigt. Kein Großbäcker: „Im Gegenteil, wir sind bewusst klein!“

Schon beim täglichen Mahlen des Mehls geht es in seiner Backstube um Sorgfalt: In drei Osttiroler Getreidemühlen mit liegenden Steinen als Mahlwerk und zwei Zentrofanmühlen für extra feine Vollkornmehle werden die  Getreidesorten strikt getrennt. Utters kann so auf alle Kundenwünsche eingehen. Die Sauerteigbrote werden mit seinem 3-Stufen-Natursauerteig gelockert. Lange Teigführung und Aufarbeitung der Brote nur von Hand – so erreicht er, was ihm wichtig ist: „Unsere Brote bleiben lange frisch!“

Der Dockweiler Bäcker liefert Brotspezialitäten in Bio-Qualität. „Dockweiler Backes“, „Gesundlandbrot“, köstliche Stollen, Brote nur mit Dinkel, Roggen, Weizen, ganz ohne Hefe, locker und fein oder grob und körnig – und wie alles duftet! Einige Brot- und Gebäcksorten werden im direkt befeuerten Holzbackofen wunderbar knusprig gebacken. „Ich arbeite für mich“, meint Josef Utters, und setzt damit seine Maßstäbe hoch. Sein Beruf ist seine Berufung, bei ihm meint er schmunzelnd und selbstbewusst, „bekommen Sie echtes Brot von echten Menschen“.

Hauptstraße 6
54552 Dockweiler
Telefon: +49-6595 92060

www.brotkunst.de

Brot aus dem direkt befeuerten Holzofen: Bäckermeister Josef Utters setzt auf Qualität dank Tradition statt auf High-Tech für Massenware.

Alle Brote und Backwaren aus der Bäckerei in Dockweiler entstehen in Handarbeit.

Schon bei der Auswahl besten Mehls fürs tägliche Mahlen fängt die Qualitätskette bei der Bäckerei Utters an.

„Gesundland-Brot“ und feine Stollen – auch dafür ist die Bäckerei Utters bekannt.