Kein Zweifel – Eifel

Von in Artikel
Anzeige

Guten Tag, mein Name ist Patrick Lynen. Ich arbeite als Autor für Bücher und Sendungen über Persönlichkeitsentwicklung. Hier in Berlingen bei Gerolstein schreibe ich, hier entstehen die meisten Texte und Beiträge zu den Themen Gelassenheit, Veränderung und Achtsamkeit.

Patrick Lynen mit MikrofonHier finde ich die Ruhe, die mir im hektischen Alltag manchmal abhanden kommt. Hier schreibe ich auch diesen Text für „Endlich Eifel“. Er hat eine ganze Menge mit der Region zu tun, die ich so sehr liebe.

Doch blenden wir zunächst mal ein paar Jahre zurück. In eine Zeit, als ich noch wenig über innere Ruhe und Achtsamkeit wusste. Als ich die Werte der Eifel noch nicht für mich entdeckt hatte.

2005 werde ich für eine Sprachaufnahme in einem noblen Düsseldorfer Tonstudio gebucht. Im Regieraum sitzen die Geschäftsführer des Werbekunden und drei überaus wichtige Vertreter der Werbeagentur. Vor dem Mikrofon stehen eine Sprecherkollegin und ich. Wir sollen die Kampagne stimmlich zum Klingen bringen. Soweit, so gut – könnte man meinen.

Anzeige

Nach der dreißigsten Aufnahme des Spots werde ich langsam nervös. Mal passt dem Kunden dieses nicht, dann den Werbeagentur-Fritzen jenes. Wir Sprecher scheinen uns von Minute zu Minute mehr als absolute Fehlbesetzung herauszustellen. So langsam kriechen Selbstzweifel und eine ungewohnte Nervosität in uns hoch. Unsere Souveränität schwindet dahin – und die Folgeversionen des Spots werden nicht unbedingt besser.

Nach der gefühlt vierzigsten Version sind meine Zweifel größer denn je. Kann ich das überhaupt? Soll ich weitermachen oder besser gleich hinschmeißen? Ich bin kurz davor, mich mit einem Honorarverzicht aus der unangenehmen Situation zu befreien, als der Tontechniker uns über die Gegensprechanlage zuflüstert: »Hey, lasst sie diskutieren. Coooool bleiben!« Seine Stimme ist dabei so eindringlich, dass ich sie nie wieder vergessen habe.

Patrick LynenWie die Geschichte weitergeht? Du wirst es kaum glauben: Nach einer elend langen Diskussion zwischen Werbeagentur und Kunden wurde die dritte (!) Aufnahme ausgewählt. Warum nun überhaupt der ganze Wahnsinn? Warum haben die Werbefritzen uns über drei Stunden mit insgesamt 55 Einzelversionen gequält – um dann doch die dritte Sprachaufnahme zu nehmen? Es lag – wie sich später herausstellte – nicht an unserer Leistung, sondern an einem schon länger schwelenden Dissens zwischen Agentur und Auftraggeber.

»Im Zweifel – cool bleiben.« Das ist seither mein Lebensmotto geworden. Denn oft genug kann ich die Rahmenbedingungen eines Ereignisses noch gar nicht ausreichend einschätzen oder ich kenne zentrale Spielstränge noch nicht. Eine übereilte Reaktion wäre dann womöglich genau das Falsche.

Jeder von uns kann sich jeden Tag neu entscheiden, wie er oder sie mit den Herausforderungen des Lebens umgehen will. Wir können uns für die Hektik entscheiden – oder für die Ruhe, wir können die Großstadt wählen – oder das platte Land. Jeder von uns bekommt täglich Millionen von Möglichkeiten geschenkt. Und wenn ich schon die Wahl habe – dann entscheide ich mich für die Ruhe der Eifel. Und so wurde über die Jahre aus »Im Zweifel – cool bleiben.« ein »Im Zweifel – Eifel.«

Herzlich willkommen in einer Welt, in der die Uhren noch ein wenig anders ticken. Und das weiß ich von Jahr zu Jahr mehr zu schätzen.

Mehr über Patrick Lynen’s Bücher: how to get Gelassenheit
Mehr über Patrick’s TV-Sendung: www.ecke.tv
Mehr über sein CoachingRadio: www.dascoachingradio.de

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*