Die besten Cafés in der Eifel

Von in Die 5 besten ..., Eifeltypisch
Anzeige

Es gibt sie noch, die kleinen Cafés in besonderer Lage, eingebettet in die Natur und mit tollem Ausblick auf die Eifellandschaft. Hausgemachte Spezialitäten, selbstgebackener Kuchen und herrlich duftender Kaffee laden zur entspannten Auszeit ein, von der man nie wieder aufstehen möchte…!

Die Leser von ENDLICHEIFEL haben zahlreiche Kommentare und Vorschläge an die Redaktion geschickt – vielen Dank für die rege Teilnahme! Insgesamt wurden rund 40 Eifel-Cafés genannt, die zu den Besten der Region gehören. Dabei sind die Kriterien, die ein Top-Café ausmachen, ganz unterschiedlich: mal ist es der unvergleichliche Kaffee, der leckere Kuchen oder ein tolles Frühstück, die wunderschöne Terrasse oder das gemütliche Ambiente. In der ENDLICHEIFEL-Redaktion haben wir heiß diskutiert, vieles vor Ort probiert und trotzdem ist uns die Auswahl der besten Cafés in der Eifel nicht leichtgefallen.

Ein Geheimtipp versteckt sich hinter der Kirche

Hier ist die Welt tatsächlich stehen geblieben: in dem alten, umgebauten Bauernhof mit antiken Möbeln fühlen sich die Gäste gleich wie zuhause, denn die Einrichtung erinnert an Großmutters gute Stube. Und gerade das macht den besonderen Scharm des Kaffeestübchens in Hausen aus. Die Spezialität des Hauses sind die Windbeutel, mit Sahne und heißen Waldfrüchten gefüllt, aber von einer einzelnen Person fast nicht zu schaffen. Macht nichts, die selbstgebackenen Kuchen sind auch lecker.

Anzeige

Die ENDLICHEIFEL-Leser wählten das Café aus, wegen: „den besten Windbeuteln in der Region“.

Hausener Kaffeestübchen | Hausener Straße 14 (an der Kirche) in 52396 Heimbach-Hausen | Telefon 02446 3507 | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10–19 Uhr

Nach den ENDLICHEIFEL-Lesern muss dieses Café auf die Liste: „urig, gemütlich und gastfreundlich – in einer wunderschönen Landschaft gelegen“.

Urig, gemütlich und gastfreundlich

Die Nohner Mühle liegt in der wunderschönen Landschaft des Abachtals, unweit des bekannten Wasserfalls Dreimühlen. Das ehemalige Stallgebäude der Wassermühle wurde liebevoll in ein Café umgebaut. Der natursteingepflasterte Innenhof bietet romantische Außensitzplätze, an den kühleren Tagen verbreitet ein Kaminofen im Innenraum wohlige Wärme. Das Cafe Nohner Mühle ist bekannt für seinen hausgebackenen Kuchen und die köstlichen frischen Waffeln. Nur wenige Meter vom Kalkeifel-Radweg entfernt ist das Cafe eine ersehnte Jausenstation bei herzhafter Brotzeit und kühlen Getränken. Bis zum Wasserfall Dreimühlen sind es nur wenige Minuten.

Café Nohner Mühle | Nohner Mühle 2 in 54578 Nohn | Telefon 02696 1314 | Geöffnet: März bis August: täglich 11–19 Uhr | September bis Oktober: täglich 11–18 Uhr | im November: Samstag & Sonntag 11–18 Uhr

Die ENDLICHEIFEL-Leser empfehlen: „das unvergleichbare Cafe“.

Schwarzer Tod oder Miss Marple’s Teatime?

Das älteste Krimicafé Deutschlands steht in Hillesheim. Ein Besuch hier kann mörderisch sein, aber gemütlich ist er auf jeden Fall. In antikem Mobiliar oder im Orient Express, zwischen einer großen Sammlung an Mordwaffen und Kerzenleuchtern sowie unzähligen Utensilien, die allesamt spannende Kriminalgeschichten erzählen, genießt man gerne den „Schwarzen Tod“, eine Kaffee-Spezialröstung die es nur im Café Sherlock gibt. Bei der unverwechselbaren Miss-Marple- Melodie und einem knisternden Kaminfeuer im Winter sind die großen Detektive der Weltliteratur allgegenwärtig: In Fotografien und in Gemälden, in Ausstellungsstücken aus Kriminalfilmen und sogar als lebensgroße Puppen.

Café Sherlock | Am Markt 5–7 in 54576 Hillesheim | Telefon 06593 809435 | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr

Die ENDLICHEIFEL-Leser sagen: „Tolle Karte mit immer wieder neuen Versuchungen, nette Bedienung in gemütlicher Umgebung – vom ersten Tag an eine Versuchung…“.

Besonders genießen in der Eifel!

Das Verwöhnangebot von Café Bosselbach reicht von selbstgebackenem Kuchen über Frozen Joghurt bis zum unendlich leckeren Frühstücksbrunch herzhaften Snacks und verschiedenen Frühstück-Varianten an Sonntagen. Und dazu ein richtig guter Kaffee in allen Variationen – versteht sich von selbst.

Café Bosselbach | Pfarrer-Dickmann-Straße 45 in 52393 Hürtgenwald-Vossenack | Telefon 02429 909564 | Öffnungszeiten ab Oktober: Mittwoch bis Freitag 10–18 Uhr | Samstag & Sonntag 9.30–18 Uhr

Von den ENDLICHEIFEL-Lesern gab es: „👍 👍 👍 auch für Tortenstücken, die man kaum schafft“.

Gemütlicher Rastplatz in der alten Scheune

Die ehemalige Scheune in Hilberath ist heute ein gemütliches Bauernhofcafé und ein Rastplatz für Wanderer, Radfahrer und Spaziergänger. Das Café in der alten Scheune zeichnen hausgemachte Kuchen und Torten, Schnittchenteller mit selbstgebackenem Brot, Hausmacherwurst mit Schinken und Käse sowie regionale Spezialitäten aus. Sonntags gibt es zudem ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Bei gutem Wetter locken nach der Eifel-Wanderung ein Platz im herrlichen Biergarten und der Brotzeitteller mit einem Glas Spätburgunder von der Ahr.

Café in der alten Scheune | Hilberather Straße 27 in 53359 Rheinbach-Hilberath | Telefon 02226 9090370 | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10–19 Uhr

Selbstgebackene Kuchen und Maifelder Hausmannskost

Das urgemütliche Bauernhofcafé hält eine große Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und viele verschiedenenLeckereien bereit. Herzhafter wird es beim Bauern- oder Schmausenfrühstück sowie mit Maifelder Hausmannskost. Individuelle Lieblingsplätze für jeden Gast gibt es außer im Café auch im idyllischen Garten oder im Innenhof. Die kleine Bauernschmause ist eigentlich immer ausgebucht, daher ist vor dem Besuch eine Reservierung unbedingt erforderlich.

Auch hier gaben die ENDLICHEIFEL-Leser: „👍 👍 👍“.

Die kleine Bauernschmause | St. Georgenstraße 34 in 56751 Polch | Telefon 02654 61 71 | Geöffnet: Donnerstag bis Samstag 9–18 Uhr | Sonntag 10–18 Uhr | jeden Sonntag & jeden 1. Samstag im Monat ab 10 Uhr Bauernfrühstück-Buffet

Von den ENDLICHEIFEL-Lesern gab es dafür wieder: „👍 👍 👍“.

Ein Ort der Ruhe mit Apfeltraum

In einem sanierten Bauernhaus aus dem Jahr 1720 mitten im Nationalpark Eifel verwöhnt das Team des Morsbacher Hofs seine Gäste. Hier gibt es Apfelkuchen, der mit Leidenschaft gebacken zum Apfeltraum wird. Die Kuchenkreationen werden nach Rezepten in dritter Generation einer Bäckermeisterfamilie komponiert. Feiner Kaffee von der Euskirchener Kaffeerösterei und Trinkschokolade aus ausgesuchten Kakaobohnen der Erfurter Manufaktur lassen jeden die Auszeit im Bauerncafé in vollen Zügen genießen. Zum Frühstück gibt es hausgemachte Fruchtaufstriche, die Wurstspezialitäten kommen vom Eifel-Metzger und das gehaltvolle Brot wird noch traditionell gebacken.


Bauerncafé Morsbach | Morsbach 20 in 53937 Schleiden | Telefon 02444 912965 | Ganzjährig geöffnet: Mittwoch bis Montag 9–18 Uhr

Die ENDLICHEIFEL-Lesern bestätigen: „wunderschöner Ausblick aufs Maar, köstliche hausgemachte Kuchen, toller Kaffee, leckeres Essen, frisch gemachte Pizzen, nette Bedienung“.

Wo Kaffee ausgeschenkt wird, herrscht Freundschaft

Herrlichste, frische Backwaren und Torten, edelste Kaffee- und Teespezialitäten bei freundlichem Service – so empfängt das Café Maarblick seine Gäste. Frühstück für die Sinne gibt es am Schalkenmehrer Maar, wenn die Vögel zwitschern, die Wellen das blaue Wasser des Maares leicht kräuseln und ein herrlicher Duft frischgebackener Brötchen um die Nase weht. Der atemberaubende Blick auf den See ist wirklich einzigartig. Das Traditionsgebäck „Maartaler“, kleine Leckerbissen, deren Rezept von Generation zu Generation weitergereicht wird, versüßen den Kaffeegenuss und sind ein ideales Mitbringsel. Auch die hausgemachte Pizza kann sich sehen lassen, dazu gibt es regionale und internationale Weine. Köstliche Eiskreationen der Dauner Konditorei Schuler runden den Genuss ab.

Café Maarblick | Maarstraße 16 in 54552 Schalkenmehren | Telefon 6592 96660 | Täglich geöffnet

Die ENDLICHEIFEL-Lesern empfehlen: „gemütlich und gastfreundlich, dazu in toller Lage“.

Liebevoll und individuell

Im malerischen Dorf Kerpen im Herzen der Vulkaneifel liegt das kleine Landcafé. Die liebevoll umgebaute alte Scheune mit urigen Lehm- und Natursteinmauern bietet Genuss in angenehmer Atmosphäre mit Ruhe und Erholung. Regelmäßige Kunstausstellungen und kulturelle Veranstaltungen machen das Café zum Treffpunkt für Kreative. Bei schönem Wetter sitzt man im Garten unter einem Schatten spendenden Schilfdach und unter blühenden Obstbäumen mit Blick auf die mittelalterliche Burg Kerpen. Eine „mörderische Verführung“ ist der selbst gebackene Kirschkuchen mit Mandelstreusel oder der Käsekuchen mit Pfirsichen, dazu gibt es individuell gerösteten Kaffee aus Daun. Wer es lieber herzhaft mag, wählt zu Flammkuchen ein Eifeler Landbier oder einen Wein.

Das kleine Landcafé | Fritz-von-Wille-Straße 8 in 54578 Kerpen | Telefon 06593 996969 | Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 12–18 Uhr

Charme, Ruhe und eine gute Küche

Seit über 30 Jahren ist das Café Kern in Hürtgenwald ein Treffpunkt für Jung und Alt und bietet Entspannung pur in gemütlicher Atmosphäre. Seit dem ersten Tag in Familienhand geführt, erfahren alle Gäste hier den ganz persönlichen Charme des Hauses. Das vielfältige Kuchen-Angebot stammt dabei ausschließlich aus eigener Herstellung. Rund um Hürtgenwald liefert das Kuchentaxi alle Kuchenspezialitäten auf Wunsch der Gäste sogar bis an die heimische Kaffeetafel. Täglich wechselnde Arrangements wie ein Reibe- oder Pfannkuchentag, ein Waffeltag, reichhaltige Frühstücksbuffets oder hausgemachte Eintöpfe und ein Tanztee (immer freitags von 14 bis 18 Uhr) laden immer wieder aufs Neue ins Café Kern ein.

Auch hierfür geben die ENDLICHEIFEL-Leser: „👍 👍 👍“.

Café Kern | Simonskall 25 in 52393 Hürtgenwald | Telefon 02429 2485| Ganzjährig geöffnet: Vom 1. Oktober bis 14. Mai: Montag bis Donnerstag 13–18 Uhr | Freitag 14–18 Uhr | Sonntag 9–18 Uhr und vom 15. Mai bis 30. September: Montag bis Donnerstag 10–19 Uhr | Freitag 13–19 Uhr | Sonntag 9–19 Uhr

 

mm
Vor den Toren meiner rheinischen Heimatstadt liegt die Eifel. Die nahe Mittelgebirgsregion ist häufig Ausflugsziel und Zufluchtsort zugleich. Vielfältige landschaftliche und kulturelle Reize begeistern mich ebenso wie die lebendige Geschichte und die regionalen Spezialitäten. Bei Wanderungen in der abwechslungsreichen Natur sammle ich als Stadtmensch kreative Energie für neue Projekte.

1 Kommentar

  1. Marie 4 Monaten vor

    Ich liebe das Café Maarblick in Schalkenmehren wegen seiner köstlichen Backwaren und dem bezaubernden Ausblick. Diese Kombination ist zur jeder Jahreszeit eine herrliche Auszeit vom Altag. Man wird immer herzlich bedient und es gibt immer wieder tolle kulturelle Veranstaltungen, bei denen man von Küche und Konditorei kulinarisch verwöhnt wird. Immer einen Ausflug wert!!!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*